27. August 2016

Flaschenwärmer Test – Immer die optimale Temperatur für Babymilch und Babynahrung

FlaschenwärmerBei einem Flaschenwärmer handelt es sich um ein kompaktes, praktisches sowie recht energieeffizientes, elektrisches Gerät, welches zum Erwärmen und Warmhalten von Babyflaschen, Babykostgläschen und Bechern verwendet wird. Flaschenwärmer zählen in der heutigen Zeit zur Grundausstattung vieler Eltern. Einen großen Vorteil den Flaschenwärmer bieten, ist, dass man mit ihnen die Temperatur von Milch, Tee und diverser Babynahrung nicht ständig überprüfen muss.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Flaschenwärmer für 2016

Natürlich empfiehlt es sich trotzdem, die Temperatur des Getränks oder Lebensmittels vor jedem Füttern kurz zu prüfen. Die gewünschte Temperatur wird bei Flaschenwärmern mithilfe einer integrierten Warmhaltefunktion sehr lange konstant gehalten, was eine sowohl präzise als auch zuverlässige Zubereitung der Nahrung für das Kleinkind garantiert. Babykostwärmer lassen sich im Durchschnitt leicht bedienen. Sie können entweder über das Stromnetz oder im Auto über den Zigarettenanzünder mit Strom versorgt werden.

Wie funktionieren Flaschenwärmer und welchen Nutzen hat man von diesen Geräten?

Babyflasche und HandtücherBabykostwärmer haben eine denkbar einfache Funktionsweise. In den Flaschenwärmer füllt man eine bestimmte Wassermenge. Wenn man ein Babykostglas erwärmen möchte, dann wird dieses einfach in den Flaschenwärmer gestellt und erwärmt sich innerhalb einer bestimmten Zeitspanne.

Ein Flaschenwärmer kann aber nicht nur zum Warmhalten von Gebinden mit Babynahrung verwendet werden, sondern falls er über eine sogenannte Sterilisationsfunktion besitzt auch zum Sterilisieren von Saugern und Schnullern. Die Sterilisation funktioniert je nach Gerät genauso mit Wasserdampf oder Infrarot wie das Erwärmen.

Die meisten auf dem Markt erhältlichen Kostwärmer verfügen über eine integrierte Warmhaltefunktion, welche gewährleistet, dass man das Babyfläschen oder das Babykostglas nach Erreichen der gewünschten Temperatur warmhalten kann. Die Warmhaltefunktion ist vor allem dann hilfreich, wenn man nicht genau weiß, wann das Baby Hunger bekommt und man die Milch schon mal zum Verzehr warmhalten möchte. Sehr praktisch bei Flaschenwärmern ist, dass die meisten Produkte mit einem 12-Volt-Adpater versehen sind, mit dem man das Gerät auch problemlos im Auto betätigen kann.

Welche unterschiedlichen Arten von Flaschenwärmern gibt es?

Babyflaschenwärmer gibt es auf dem Produktmarkt in vielen verschiedenen Ausführungen. Es gibt zum einen reine Flaschenwärmer, die nur zur Erwärmung von Milchflaschen verwendet werden und es gibt Flaschenwärmer, mit denen man auch Gläser und Becher mit Babykostnahrung zubereiten kann. Man unterscheidet zudem zwischen Geräten, die lediglich Zuhause genutzt werden und zwischen Flaschenwärmern, die man nebst dem häuslichen Gebrauch auch für unterwegs verwenden kann.

Wenn man mehrere Babys hat, empfehlen sich Gerätschaften, in die man 2 oder 3 Flaschen zur gleichen Zeit erwärmen kann. Diese Flaschenwärmer mit Warmhaltefunktion sind auch dann besonders praktisch, wenn man eine Milchflasche und eine Flasche mit Tee gleichzeitig erwärmen möchte.

Baby Flaschenwärmer für Zuhause werden in einem Wasserbad sowohl schonend als auch gleichmäßig erwärmt. In einem Gläschenwärmer für Zuhause werden die Babyfläschen und Becher erhitzt und anschließend, je nach funktioneller Ausstattung, warmgehalten. Die Temperatur kann bei den meisten Geräten per Hand eingestellt werden.

Wenn die zuvor eingestellte Temperatur erreicht ist, zeigt ein LED-Lämpchen den Zustand an oder aber ein akustisches Signal ertönt. Mit dem Ertönen bzw. Erkennen des Endes eines Erwärmungsvorgangs kann man sicher davon ausgehen, dass der Babykostwärmer mit Temperaturanzeige richtig temperiert ist und eine genaue sowie zuverlässige Zubereitungsweise gewährleistet. Am besten beraten ist man jedoch immer, wenn man die Temperatur nach dem Erwärmen im Gerät kontrolliert.

Baby trinkt aus FlascheFlaschenwärmer für unterwegs bieten die gleiche Bedienweise wie die Geräte für Zuhause, nur dass diese fürs Auto konzipiert sind. Sie sind mit einem 12-Volt-Anschluss versehen und werden über den Zigarettenanzünder bedient. In den diversen Babykostwärmern für unterwegs kann nicht nur Milch, sondern auch Babynahrung erwärmt bzw. warmgehalten werden. Als Gläschenwärmer bezeichnet wird ebenfalls eine Warmhalte-Box, die über eine Isolierung verfügt und das Babyfläschen lange Zeit warm hält.

Aufpassen beim Kauf sollte man, dass in den Flaschenwärmer unterschiedliche Arten und Modelle von Flaschen, Bechern und Gläschen verwendet werden können, denn es gibt viele Modelle, die nur kompatibel mit bestimmten Flaschenmodellen sind bzw. in die nur bestimmte Flaschen passen. Vor allem bei der Marke „Philips“ sollte man genauer hinsehen. Wichtig zu beachten ist beim Kauf außerdem, dass Flaschenwärmer unterschiedliche Wärmezeiten haben.

Eine weitere Funktion, die ein digitaler Flaschenwärmer auf jeden Fall aufweisen sollte, ist eine automatische Abschaltfunktion, die garantiert, dass die Flasche nach Erreichen der eingestellten Temperatur nicht mehr aufheizt. Manche Babykost- und Flaschenwärmer verfügen ausschließlich über einen visuellen Alarm. Empfehlenswert ist es auf Geräte zurück zu greifen, die ebenfalls ein akustisches Signal aussenden.

Vom Preis her ähneln sich die meisten modern designten Modelle. Auch die Formgebung ist weitgehend ähnlich. Viele Babyflaschenwärmer besitzen kompakte Maße, sind leicht vom Gewicht her, mit einem ansprechenden, kinderfreundlichen Motiv versehen und kommen in vielen unterschiedlichen Formen und Farbgebungen.

Welche Eigenschaften sollte ein Flaschenwärmer besitzen?

Wenn man sich dazu entschieden hat ein Gerät zu kaufen, mit dem man Babynahrung warmhalten kann und mit der sich eine Babyflasche erwärmen lässt, sollte man beim Kauf auf wichtige Eigenschaften achten:

Flasche in FlaschenwärmerZum einen sollte ein Flaschenwärmer für Zwillinge oder einzelne Babys leicht zu bedienen sein. Zudem sollte er über flexible Einstellungsmöglichkeiten der Temperatur und Zeit verfügen. Nach Erreichen der Temperatur oder Wärmungszeit sollte ein akustisches oder farblich erkennbares Signal gegeben sein.

Darüber hinaus ist es wichtig, dass genaue Angaben zur Bestimmung der Wassermenge oder digitalen Einstellung vorhanden sind. Der Behälter des Flaschenwärmers sollte von den Abmessungen her groß gestaltet sein. Je nach Wunsch gibt es auf dem Produktmarkt auch eine große Auswahl an Flaschenwärmern, die mit zusätzlichen Funktionen versehen sind.

Es gibt beispielsweise Babykostwärmer, die nicht nur zum Erhitzen der Babynahrung verwendet werden können, sondern sich auch zum Abkühlen der Kost nutzen lassen. Es gibt Gerätschaften, die in der Lage sind, kochendes Wasser in unter 2 Minuten auf 70, 60, 50 und 40 Grad abzukühlen. Praktisch sind Flaschenwärmer mit 12-Volt-Anschluss-Adapter fürs Auto, diese Geräte eignen sich insbesondere für unterwegs.

Viele fortschrittlich entwickelte Flaschenwärmer ohne Wasser sind besonders kompakt von der Konstruktion her und lassen sich platzsparend verstauen. Aufgrund ihres oftmals einfachen Designs sind viele innovativ entwickelte Flaschenwärmer sehr komfortabel zu reinigen.

FAZIT:

Bei einem Flaschenwärmer handelt es sich um ein praktisches Gerät, welches sich sowohl Zuhause als auch unterwegs einwandfrei zum Wärmen von Babymilch und auch Babykost benutzen lässt. Babykostwärmer kühlen die Milch oder die Babykost innerhalb weniger Minuten auf eine gesunde Fütterungstemperatur. Zudem sind Babykostwärmer sehr gering vom Stromverbrauch her und können zu einem sehr angemessenen Preis-Leistungs-Verhältnis erworben werden. Flaschenwärmer eignen sich besonders vorteilhaft in der Nacht für Mütter und Väter, die Milch oder Babykost innerhalb kürzester Zeit zubereiten möchten.

Hier klicken für eine Auswahl der besten Flaschenwärmer für 2016